porno666

Sofort Privat Kontakte Sofort Privat Kontakte

Als die angenehm warmen Strahlen der Dusche uns beide vom Schaum befreiten und ich mich eigentlich schon recht verausgabt fühlte, bekam ich noch einen. Micha war hinter mir und ich erwartete, erotische sexkontakte dass er angriff und um mich herum fasste.Mein Kompaniechef. Ich spürte die Feuchte und wurde sex live cam noch viel nervöser.Tessa und Mike warteten bereits im Eiscafe auf uns und wir begrüßten uns mit einer sofort privat kontakte Umarmung. sexdate Herrliche Streicheleinheiten bekamen die knackigen Brüste dabei, die süßen Hintern und nicht zuletzt auch die empfindsamen Innenseiten der Schenkel.Spannungsvoll lag sie in ihrer nackten Schönheit und mit weit aufgerissenen Augen da.Cool entgegnete er: Wenn es dir nur darum sex chatt geht. Es dauerte einige Zeit, bis ich mich wieder unter Kontrolle hatte. Plötzlich bemerkte er, wie die Baronin webcam flirt den Raum betrat. Ich wusste, er würde mich dazu bringen, mich gehen zu lassen. Mit einem Glas Rotwein genieße ich das privater webcamchat leichte Essen und lasse meine Blicke herumschweifen.Beinahe hätte ich laut protestiert, als mich Lukas auf den Esstisch packte, meine Beine weit auseinander nahm und mich richtig gierig leckte. Beinahe chat raum wie ich. sofort privat kontakte mit deinem Brief und auch mit dem Bild. Er legte sich, als sie am Rücken massierte, stellte sich wieder auf, chat cams als sie sich dem Po näherte und in großen Kreisen auch die Schenkel einbezog. Gierig auf ihren geilen Geschmack steckte ich meine Zunge tief in sie hinein und schleckte sie aus.Die Frauen dachten gar nicht daran, mich cam live auszunehmen. Gierig saugte ich mich an ihrem Fuß fest, schmeckte und roch das Nylon und wurde immer erregter. Überall standen Autos mit beschlagenen Scheiben und ein paar Leute liefen kontaktmarkt fotos zwischen ihnen herum und schauten mal hier und mal dort. Seine Eltern waren verdammt großzügig und vertrauensvoll. Ich nahm es ihm nicht mal übel, dass er wenig Rücksicht auf mich nahm. Nach und nach versenkte er seine Finger in ihrem nassen Loch, bis schließlich 4 darin verschwunden waren. Zwei Stunden waren wir wohl schon unterwegs, da musste ich unbedingt in die Büsche. Natürlich blieben meine Gedanken nicht nur beim Küssen. Nach nur wenigen Sekunden hatte sie alles festgezurrt und der riesige Kunstschwanz ragte weit von ihr ab. Mehrmals musste ich mich zur Ordnung rufen, um meinen Zeitungsartikel fertig zu schreiben. Schließlich wollten sie dann noch lange abwechselnd über meinen Schenkel und über meinen Kopf hocken und nebenbei untereinander mit ihren Brüsten spielen und sich küssen. Das geile Stöhnen von ihnen war deutlich zu hören und lockte auch noch andere Zuschauer an. Die Lust durchströmte meinen Körper und ich konnte gar nicht anders, als auch ihren Busen zu berühren. Ich streichelte mit feuchten Fingerspitzen über die dunkelbraunen Höfe und über die winzigen Warzen, die sie besetzten. Dunkel schimmerte es am Sitz ihrer Scham durch. Es gab keinen Zweifel, dass es Knut war. Sofort war ich über ihm, kniete auf dem Sofa, berührte mit meinem Po seine Knie und küsste ihn immer wilder.Erregt fragte Bill: Dann sind wir hier wohl auch wieder gefangen?. Sandwich nannte sie es! Ich hockte schon eine Weile auf Christians Schenkel und ritt ihn ziemlich gemächlich, weil ich eigentlich schon ziemlich fertig war. Sie war sich der Schönheit ihres Körpers bewusst und hatte nichts dagegen, dass sie der Mann ungeniert von Kopf bis zu den Waden betrachtete. Sofort folgte sie meiner Anweisung. Dann machte sich mein Mann über Marie her. Bernd widmete sich gleich wieder ihrem steifen Nippel während meine Hände in ihren Slip wanderten. Ich war nur vorgewarnt, dass ich mich zu einer bestimmten Zeit hübsch machen sollte. Er sagte ganz einfach: Es wäre doch nicht gut, wenn wir uns gleich zu Beginn unserer Nachbarschaft aus dem Weg gehen. Als verwöhntes Millionärstöchterchen sollte sie sich zu erkennen geben. Es war so schön, dass ich mich einfach an ihn schmiegte und es genoss. Überall hatte ich seine Hände und Lippen. Ich war gerade eingeschlafen, da wurde mir plötzlich die Decke heruntergerissen. Glücklich und erschöpft schlief ich in seinen Armen ein. Hand in Hand schlenderten wir auf sie zu und die Männer renkten sich sofort die Hälse nach Anja aus. Beruhigend flüsterte er an ihrem Ohr: Schau dich nur richtig um und kümmere dich gar nicht um mich. Schon beim Essen war die Stimmung richtig romantisch und ich wusste, dass ES klappen würde. Für mich war das alles vollkommen neu. Genau wie ich es erwartet hatte, schmiegte sich das Garn fest daran an und keine Falte war zu sehen. Er wusste nicht warum, aber sie waren der festen Überzeugung, er wäre noch eine männliche Jungfrau. Schade, wir waren so sehr aus der Übung gekommen, dass ich den Moment verpasste und seine Ladung in den Mund bekam.Ach so, kam die enttäuschte Antwort. Vorsichtig zog ich ihren Slip beiseite und rutschte so tief, das ich mit dem Kopf zwischen ihren Beinen zum Liegen kam. Schon zum dritten Mal war es gerade passiert, dass ich sie wunderschön vögelte, als mein Schwanz plötzlich klein und schlapp wurde. Was ist das überhaupt für ein Material aus dem dein Bluse gemacht ist?, erkundigte Julia sich. Wieder spürte ich eine Hand an meiner Muschi, diesmal allerdings von einem anderen Mann. Den Rest des Tages stürzte ich mich in meine Arbeit, damit ich auch wirklich pünktlich aus der Firma kam. Vollkommen erschöpft sank er auf mir zusammen und gab mir einen langen, zärtlichen Kuss. Manus warme Haut drückte sich dabei an mich und ihre Brustwarzen rieben sich auf meinem Oberkörper. Wählerisch war ich schon eine ganze Weile nicht mehr. Nach und nach kamen immer mehr dazu und mein Körper stand komplett un-ter Strom. Sie war so aufgekratzt, dass es mir gleich zweimal gelang. Wir spürten es beide sofort, wie wahnsinnig gern wir es hatten, an unseren Brustwarzen knuspern und knutschen zu lassen, das sehnsüchtige Fleisch wollüstig zu walken. Es dauert lange, bis die erste Sehnsucht gestillt ist. Genau genommen war gerade das ein ganz besonderer Kick. Natürlich blieb ihm nicht verborgen, dass ich kein Höschen unter den weiten Rock gezogen hatte. Ich hatte noch mitbekommen, dass ihm seine letzte Bemerkung einen knallroten Kopf beschert hatte. Ich musste keine Angst haben, dass man uns durch die zugemauerten Fenster hörte. Aber da gab es Mittel und Wege dies zu ändern. Da waren die Schultern, knochig und männlich. Diesmal nahm er mir den Slip einfach ab, um genügend Bewegungsfreiheit für seinen Mund zu haben. Meine Eltern wollten zu einem volkstümlichen Abend gehen und nahmen mir es nicht übel, dass ich sie nicht begleiten wollte. Bis über den Bauch deckte er sein liebes Mädchen zu. Ich wollte schon lange Mal testen, wie es da zugeht. Du liegst nun auf dem Rücken und ich knie über dir. Hinter ihr kniete ein anderer Mann, der sein unverschämt großes Gerät wild von hinten einschob.Einen Moment ärgerte ich mich, weil ich wie ein kleines Mädchen zappelte. Ich war noch niemals so glücklich und zufrieden, wie an diesen drei Tagen in Gefangenschaft. Musste mir eben etwas einfallen lassen. Wie lange du mein allerliebster Gast bist, dem ich am liebsten nie Geld abgeknöpft hätte.

Sie griff danach, riss ihre Mund gierig weit auf und wichste in einem höllischen Tempo. Man war in allen Fällen der Empfehlung des Präsidenten nachgekommen und hatte die sechs Wissenschaftler, die gerade noch Professor Goodman das Wasser reichen konnten, förmlich zusammengetrieben und sie veranlasst, die Goodmansche Theorie einer Kritik zu unterziehen. Er küsste mich brennend und machte mir auch schon die Bluse auf. Vor mir lagen noch ca. Das schaute sich Tina natürlich nicht lange an. Und dann passierte, was ich nun gar nicht erwartet hatte – ich führte mit Dirk, dass war der Name hinter der Stimme, ein wirklich angenehmes Gespräch.Erst als wir kurz nach Mitternacht im Bett ziemlich geschafft nackt nebeneinander lagen, kamen wir noch einmal auf meinen Job zu sprechen. Ich halte nichts davon, sich gleichzeitig aufzureizen. Ich musste zugeben, dass er wirklich scharf darin aussah, aber auch sein Blick verriet mir, dass ich ihm in den neuen Sachen gefiel. Schon am nächsten Tag schlug ich die Hände über den Kopf zusammen. Ein Blick zu ihrem Mann machte sie schwankend. Ich ließ mich breit schlagen. Ihren Namen hatte sie mir ja noch zwischen Tür und Angel zugerufen.Auf Kreuzfahrt. Ich war mir aber sicher, dass er in dem Moment, als er sich tief in mir entspannte, alles andere im Kopf hatte, nur nicht meine Sicherheit. Auf einmal hatte sie gleich vier Hände an sich, alle an sehr empfindsamen Stellen. Meine Hand streifte mal wieder zufällig seine. Ich schaute mich um und sah, wie er seinen Schwanz mit Speichel anfeuchtete. Wenn ich am Morgen aus feuchten Träumen erwachte, konnte ich mich nicht erheben, ohne der Pussy jeden Wunsch zu erfüllen. Er wollte den Rückzieher machen, sie sanft von sich schieben, da war alles schon zu spät.Die Ursache für den Luftzug wurde auch noch aufgeklärt. Wohlig kuschelte Susan ihren Kopf auf der Brust des Mannes, da zuckte sie plötzlich zusammen, richtete sich auf und schrie schrill: Ich habe dir doch gesagt, dass da irgendetwas war, ehe dich die Latte auf dem Kopf traf und die Kellertür zuflog. Irgendwann war dann der Moment gekommen, wo wir uns den ersten Kuss gaben.Anschließend hatte ich ein hautfarbenes Modell vorzuführen, das aus Büstenhalter, String, Strapsen und langen Strümpfen bestand. Stefan, Katjas Bruder, riss sie unsanft aus einem solchen Augenblick. Er hatte schon hin und wieder in seinen Schritt gegriffen, weil ihm lockende Gedanken kamen, wenn der PC rechnete und seiner nicht bedurfte. Mit großen Augen schaute mich Franziska an, als ich ihr zuerst die Wangen küsste und auch noch mit meinen Lippen ihre berührte.Es war sicher ein Glücksumstand, dass keiner der Frauen während der ganzen Zeit ein Bedürfnis nach dem Örtchen verspürte. Ich spürte es auch direkt an die Schamlippen klatschen und war vorsichtshalber sehr schnell hoch vom Tisch.Ich war sofort dabei. Mich interessierte einfach nicht, was in der Vergangenheit gewesen war. Meine Ex-Freunde hätten diese Gelegenheit bestimmt sofort ausgenutzt und mich auf den Rasen geworfen, doch Andy schien nichts überstürzen zu wollen. Oder sollte ich mich da so getäuscht haben? Ich dachte einen kurzen Moment nach bevor ich antwortete: Nein, du hast dich nicht getäuscht. Für mich war allerdings der Bund nicht nur die Möglichkeit, einen Job zu bekommen. Ich schloss trotz meiner Aufregung für einen Moment die Augen und genoss diese sanften Hände. Er hatte offenbar keine Probleme damit, denn Schlabberlook hieß ja nicht, dass es nur hässliche Klamotten waren. Ich versuchte mehrmals mit ihr ins Gespräch zu kommen, aber irgendwann gab ich es auf, denn sie war ständig von ihren Freundinnen umringt. Ich zog mir den Body schnell an und hatte etwas Probleme meinen schon etwas steifen Schwanz in die Hülle zu bekommen.Ein Fluch entwich ihrem Mund. Erst ermunterte er mich mal, mir meinen sehnlichen Wunsch zu erfüllen. Ich flüsterte ihr zu: Ich will mich nur einmal richtig austoben, ohne Gefahr zu laufen, mich zu verlieben oder eine Beziehung entstehen zu lassen. Nach allen Anzeichen durfte ich fest damit rechnen, dass ich von meinem Ausbildungsbetrieb übernommen wurde. Sie wollten sich nie wieder lösen, öffneten sich leicht und gaben den Zungen Raum für ihr sinnliches Spiel.Wir hatten wohl schon über eine Stunde geredet, immer prickelnder und heikler, da rutschte mir heraus: Wenn ich nicht wüsste, dass Sie mich kennen, würde ich Sie zum Telefonsex verleiten. In der Umkleidekabine merke ich erst, wie heiß ich bin. Doch das Gegenteil passierte. Die ganze Zeremonie, die nun einsetzte, nahm ich nur am Rande wahr, besonders die gewisperten Beschwörungsformeln. Wir reizten uns mit den Zungen derartig auf, dass die Hände fast automatisch nach unten gingen. Urplötzlich schreckte sie von seinem Aufschrei zusammen: Nein, wir haben uns geirrt!. Ulli Haferkorn kam betrieblich nicht zum vereinbarten Termin weg. Er saß ganz sicher mal wieder in seine Berechnungen vertieft. Es dauerte nicht lange, da erhielt ich ein kleines Paket. Schon am selben Nachmittag fand ich mich in dem Café ein. Zu ihrem großen Vergnügen kam ein dritter Mann dazu, drängte sich zwischen ihre Beine und begann wild in sie hineinzustoßen. Ich weiß nicht, wie oft sie an diesem Abend gekommen war. Um uns herum ist noch bei vielen Leuten Licht. Aber irgendwann kommt wohl in jeder Freundschaft zwischen Mann und Frau einmal ein Zeitpunkt, wo es Funken schlägt. Dann befahl sie mir aufzustehen und ihr meinen Schwanz zu zeigen. Der Kunstschwanz steckte noch in ihrer Fotze und vibrierte dort auf kleinster Stufe. Wieder hörte ich diese grunzenden Laute und dann lachten die Männer laut auf. Gut genug kannten wir uns, dass sie mir zu sagen wagte: Ich glaube, ihr Kerle könnt auch noch auf dumme Gedanken kommen, wenn ihr den ganzen Tag hart gearbeitet habt. Heimlich hatte sie schon ihre Beobachtungen angestellt und sie wusste, dass ihr Mann kein Schauspieler war. Sie sah noch besser aus, als ich erwartet hatte. In mir schien alles gespannt auf diese erste Berührung zu warten. Sie verriet sogar, dass ihr außer dem Schreck sehr angenehm gewesen war, wie ihren ganzen Körper eine Gänsehaut überzogen hatte und die Härchen wie elektrisiert aufgestanden waren. Erst aber schickte sie mich raus, um mit der Kanne der Waschtischgarnitur Wasser zu holen. Er ging zwar sofort, aber ich hatte das Gefühl, er beobachtete mich noch heimlich, während ich mit windenden Hüften aus Shorts und Slip stieg. Nichts durfte in ihrer Situation geschehen, das Zusammenleben irgendwie zu belasten. Kein Zweifel, da drinnen ging es hoch her. Ich konnte gar nicht realisieren was da passierte, dachte ich wäre in einem meiner unzähligen Träume.Ungewöhnlicher Wettbewerb. Ich war inzwischen auch ein bisschen weitergegangen. Die ersten Konserven wurden geöffnet, das erste Brot aus Büchsen aufgeschnitten, der Rotwein geöffnet, den man allerdings aus Bechern trinken musste, und schließlich an Bills Platz ein gutes Zigarrchen gelegt. An Peters erstem Dienstwochenende stand dann auch der Freiluftpuff auf dem Plan von ihm und seinem Kollegen und auf dem Weg dorthin erzählte der Kollege, das sie sich von hinten über die kleinen Waldstücke an die Parkplätze ran schleichen müssten, um evtl.Eines Tages tat sich dann aber eine ganz überraschende Perspektive auf. Wir hatten Mühe, ihn aufzufangen, als sich der Wagen in Bewegung setzte. Was ich dann unter meinem Hintern auf dem Bettlaken fand, war aber nicht nur von den zwei Nummern. Ich hatte Mühe hinterher zu kommen und wusste auch nicht so recht, ob ich das überhaupt wollte, aber es war wohl zu spät darüber nachzudenken. Zwischen die Schamlippen drückte er noch eine vollreife Erdbeere. Ich dachte, dass meine Haut jeden Moment zerreißen würde und der Schmerz war stärker, als ich erwartet hatte. Mario musste das im Augenblick auch feststellen. Ingo war von der ganzen Szene so geil geworden, daß er unter einem tierischen Grunzen tief in die Ritze der jungen Frau abspritzte, sie mit dem letzten Stoß fast vom Tisch katapultiert hätte. Dann gab ich ihm mit zünftigen Hüftschwüngen den Rest. Behutsam brachte er mir bei, welches Vergnügen man dabei hat, sich nur ganz verhalten ineinander zu schrauben, sie Leiber innig aneinander zu drücken. Es war wohl schon die dritte Flasche Sekt, die mein Mann gerade entkorkte, als wir Frauen zu einer leisen Kuschelmusik den Herren einen scharfen Strip hinlegten. Die Stiefel, die ich schon am Anfang bemerkt hatte, reichten ihr bis weit über die Knie und lagen genauso eng an, wie die Latexhandschuhe, die sie trug. Unterbrich mich bitte auch nicht, bis ich sage, das ich fertig bin! Ich hole noch einmal tief Luft und kann ein Ja auf dem Bildschirm lesen. Mit noch mehr Hingabe verwöhntest Du meinen Busen. Der Boden dazu war bereitet, weil man von allen Informationen der Außenwelt abgeschnitten war und jeder über den Tag auch sehr viel allein war.Drei Wochen hatte mich Kai belagert, dann war ich weichgeklopft. Diese Frau verstand es Männer verrückt zu machen, aber irgendwie schämte ich mich noch ein wenig, traute mich nicht ihren tollen Körper zu berühren.

Sofort Privat Kontakte Sofort Privat Kontakte

Während langer Minuten wurde eine Panik ausgemalt. Es war ein Kreuz.Ich weiß nicht mehr, wie oft sie mich kommen ließ. Ich war ja auch nur auf einen Sprung aus meinem Zimmer gekommen. Das sofort privat kontakte war gewiss keine Ruhepause für ihn. Mit den Händen in den Hüften stand ich da und schaute zu, wie ihr meine Salve ins Gesicht klatschte, ins Haar und an den Hals. Ich war hin und weg. Sein nackter Knackarsch strahle mich an. Die Sahne landete genau in meinem Gesicht und ich spürte das klebrige Zeug an meiner Wange herunterrinnen. Ich entschloss mich erst mal für die wundervollen straffen Brüste, deren steife Warzen mir die Erregung der Frau verrieten. Die gegenüberliegende Wand war die zum Schlafzimmer meiner Eltern. Schon ein paar Wochen hatte ich keinen Mann gehabt, meine Sehnsüchte nur mit mir allein oder mit Marion ausgelebt. In dem Moment traf ich wohl auch die Entscheidung, Dich auf ganz besondere Art zu verführen. Ich musste wie ein Klotz da gesessen haben, während sie sich selbst mein bestes Stück einverleibte. sofort privat kontakte Wie in alten Zeiten fickte er mich mit einer Magazinfüllung zwischen die Brüste, in die Musch und in den Po. Wenn meine Periode diese Planung etwas durcheinander bringt, habe ich Pech gehabt. Die eine war recht schlank und sah in der schwarzen glänzenden Haut sehr gut aus. Es war schon geil genug, wie die dicke Eichel die Schamlippen und den Kitzler reizten. Hast du überhaupt schon mal einen Akt gemalt?. Wir stöhnten beide immer lauter und unsere Bewegungen wurden immer heftiger. Ich kann allerdings leider mit Männern nichts anfangen. Gleich war ich aber wie eine Sprungfeder auf. Als wir dann voreinander standen, blickte er mich mit bewundernden Augen an. Womit kann man so einem Mann eine Freude machen? Mit sich selbst am besten. Geschickt kleidete ich meinen Unglauben in Worte, die ihren Standpunkt noch vertiefen sollten. Er zog lässig seine Brieftasche und ließ eine kleine Reihe von Kreditkarten herabrollen. Die anderen hatten wohl langsam genug und verzogen sich zu ihrem Bier oder nach Hause, während der Kerl immer weiter machte. Er konnte nicht finden, dass irgendetwas geschehen war. Es war so recht nach meiner Verfassung, als Sandra ohne Tabu über meinen nackten Po streichelte und ihre Hand in meinen Schritt drängte. Ich gebe mich ganz deinen Liebkosungen hin, verspüre eine ekstatische Lust. Zwei süße Birnen hatte Manuela. An meinem Po spürte ich sein erregtes Glied und ich küsste ihn immer wieder und immer fordernder. Sie war allerdings so geschickt, mich einfach hinzuhalten, damit auch Verona noch aufsteigen konnte. Elisa selbst sorgte mit dafür, dass alles schön schlüpfrig wurde. Es lag versteckt hinter hohen Bäumen. Langsam gehen wir aufeinander zu und sehen uns immer noch tief in die Augen. Der erste Abdruck war fällig. Ich musste nicht raten, was da drüben geschah.Wir waren selig, die erste Nacht miteinander zu schlafen. Das wurde noch deutlicher, als Goodman sagte: Mit Gewalt hat man mir eine Spritze durch die Hose in den Arsch gejagt. Gleich spürte er, wie hoch die Wellen bei ihr schon schlugen. Dank des Internets hatte ich diesen besonderen Schatz aufgetan und schon bei dem Gedanken an das, was ich heute noch tun würde, wurde ich ganz geil.Das besondere Bonbon dieser Nacht war allerdings der altertümliche gynäkologische Stuhl, auf dem sie sich einfach ausstreckte und sich unendlich lange durchvögeln ließ. Doch ihre zärtlichen Küsse und glücklichen Blicke gaben mir die Bestätigung: Die Wirklichkeit war wohl noch geiler als die Fantasie!!. Meine Spalte ist schon wieder ganz nass, aber das liegt sicherlich nicht nur am an der Dusche. Sein Schwanz war schon ganz hart und streckte sich mir entgegen. Den Kerlen nahmen wir ihre Slips ab, mit denen sie sich zu uns gekuschelt hatten – jeder an die Seite seiner Angebeteten. Sex hatte es noch nicht gegeben. Zwei Höhepunkte besorgte er mir handgreiflich und mündlich auch in dieser Zeit. Passend dazu hatte Uwe mir noch eine Gesichtsmaske und ein Halsband beschafft. Ich lud sie zum Abendessen ein und jubelte, weil sie ohne viel Getue annahm. Anstatt noch mehr Details zu sehen, sah ich plötzlich nichts als Dunkelheit.So ganz ohne dein geliebtes Vorspiel, erkundigte er sich. Am Hoftor sah ich meinen besten Freund, der etwas in der Hand hielt, mit dem er winkte. Nur zögernd setzte ich mich zur Wehr. Sie war inzwischen verdammt gut darin geworden.Oh ja, rief ich euphorisch. Mein Mann stand direkt neben ihm und sie fachsimpelten noch über die verschiedenen Einstellungen der Kameras. Melanie, ich hab mich in dich verliebt und ich will, das dieses Gefühl nie aufhört! Zärtlich drückte sie mich wieder in die Kissen und ihr Mund wanderte über meinen Körper. Wie die Bauerntochter in dem Märchen ´des Königs neue Kleider´ fühlte ich mich. Jedenfalls erhob sie sich und beugte sich mit deutlichem Begehren über die Lehne der Bank und schlug ihren Rock auf den Rücken. Mir war, als streichelten zärtliche Hände über Waden und Schenkel bis tief in den Leib hinein. Die Bettwäsche war aus champagnerfarbener Seide und schimmerte ange-nehm im Licht. Sie sah mir an, wie ich schwitze und murmelte: Ich trage im Sommer niemals Unterwäsche. Er war frech, etwas zickig und immer gut drauf. Cool setzte ich mich vor dem Bahnhof in ein Taxi und nannte mein Fahrziel. Nachts, wenn meine Eltern dachten ich würde schlafen, stand ich mit meinem damals noch sehr einfachem Teleskop am Fenster und schaute in den Himmel. Waren es seine Augen mit denen er mich schon die ganze Zeit so eindringlich ansah, oder waren es seine Hände die mich immer wieder zufällig oder kumpelhaft berührten. Er beküsste ihr ganzes Gesicht und murmelte: Wenn ich dich nicht kennen gelernt hätte, was wäre mir da im Leben alles entgangen? Ich hatte dem Sex nie die Bedeutung zugemessen.Als ich dann fertig war, warteten die anderen schon auf mich. Knallrot war sie und das gab ihrem Gesicht so einen lieben und unschuldigen Ausdruck. Von meinem Verhalten noch aufgeheizter durchfuhr auch ihn ein Orgasmus und die Feuchtigkeit drang noch durch meine Hose bis zum Slip hin. Sie hörte auf, mit der Zunge zu reizen, sperrte nur noch den Mund auf und jagte ihre kleine Faust über die ganze Länge des zuckenden Schweifes.Als ich mein Outfit wieder in Ordnung gebracht hatte, musste ich noch einmal einen Blick durch den Spalt wagen, um den ich meine Zimmertür offen gelassen hatte. Mit der süßen Masse wurden ihre Brüste bedeckt und der Bauch bis runter auf die Schenkel. Sie begann an meiner Brust an dem Fruchtgelee zu knabbern. Irgendwann lösten wir uns dann voneinander und schliefen eng aneinandergeschmiegt ein. Auch hier dauerte es nur ein paar Minuten, bis er soweit war. Mit runtergelassener Hose stand ich dann vor ihr und konnte gar nichts anderes tun, als ihre Pussy mit meiner Zunge zu verwöhnen. Irgendwie hatte es sich in meinem Kopf festgesetzt, dass ich in diesem Urlaub Erfahrungen sammeln musste, um mich zu Hause bei Florian nicht zu blamieren. Der Ball füllte ihren gesamten Mundraum aus und sie hatte Mühe, ein Würgegefühl zu unterdrücken.Als ich an diesem Morgen die Augen aufschlug, erfüllte ein glückliches Gefühl meine Bauchgegend. Meine Brustwarzen verhärteten sich und drückten sich durch den dünnen Stoff meiner Bluse hindurch.

Gabriela macht sich noch nicht einmal die Mühe meinen Slip beiseite zu schieben, sondern reißt ihn mit einem heftigen Ruck kaputt. Lüstern drängte ich mich seinen sanften Stößen entgegen. Sie gab meinen Kopf wieder frei und ich betrachtete jeden Zentimeter ihrer Haut, der sich vor meinen Augen entblößte. In jungen Jahren hatte ich mal ein Mädchen mit einem unwahrscheinlich großen Kitzler gehabt.Geiler Zuckerbäcker. Diesmal wurde ich abgedrängt, als ich sie aus ihrer süßen Verführung schälen wollte.In ihrer hübschen kleinen Wohnung bemerkte ich sofort, dass ich erwartet wurde. Durch das Wasser schimmerte ihre süße Pussy und am liebsten hätte er sie jetzt gleich rangenommen. Millimeter für Millimeter tastete er mit seinen Augen meine Beine ab, bis hin zum Saum meines Rocks. Sie stellte die Schenkel ganz breit und legte den Kopf genüsslich in den Nacken. Wir verabredeten uns also zu einer ausführlichen Aussprache. Als Mike meinen Oberkörper dann sanft in den Sand drückte, ließ ich mich vollkommen fallen und genoss die Atmosphäre. Ich lehnte mich noch ein Stück zurück und er liebkoste meine Brüste abwechselnd, bis ich es nicht mehr aushielt und mehr von ihm wollte. Wir schafften es gerade noch bis in die Küche, wo ich sie dann über dem Küchentisch von hinten nahm. Sanft und spielerisch streichelnd öffnete sie auch den Reisverschluss in ihrem Schritt. Wir zogen uns also schnell um und entschieden uns beide dazu, keine Unterwäsche unter den Sachen zu tragen. Immer wieder bäumte ich mich unter den Wellen auf, bis ich vollkommen erschöpft zusammensank. Mit der Zeit stellte sich die Zärtlichkeit der beiden allerdings ein. Meine Zunge spielte immer fordernder mit ihrer und ich zog sie so dicht an mich heran, dass ihr Bauch sich an meinen Ständer drückte. Ich war beinahe völlig entwaffnet, als er dazu bemerkte: Wie lange wollen wir noch Versteck voreinander spielen? Du willst es doch auch. Doch im letzten Moment konnte ich mich doch noch zusammenreißen. Eine Hand hatte ich dabei fest auf ihrer straffen Brust. Trotzdem machte es mir Spaß, wie es aus seiner Eichel herausschoss und sich in der Duschwanne mit meinen Farbbahnen vermischte.Ein wenig verblüfft war sie, weil sie vielleicht zum ersten Mal fast ins Leere griff. Ein wenig mulmig war mir schon, dass ich allein reisen sollte.Die Abkühlung hatte gewirkt. Wir haben nicht alle Zeit der Welt, flüsterte ich, um sie nicht bloßzustellen. Bei den nächsten Stößen wurde er dann immer schneller, bis er sie schließlich richtig durchfickte. Die Hand, die sanft über das Schamhaar fuhr, wurde zwischen den Beinen wie von einem Magnet angezogen. Wir stehen dort, nur durch den Tresen der Rezeption voneinander getrennt und ich frage dich nach einem Zimmer für eine Nacht. Es gab kein Hindernis und keinen Schmerz. Es machte mir Spaß, mich beim Rückweg verbführerisch in den Hüften zu drehen. Ich konnte gut nachvollziehen, was sie in diesen Minuten erlebte. Mir war es beinahe ein wenig unheimlich, wie sie da am Felsen lehnte. Ich war überrascht, so verhielt sich in der heutigen Zeit kaum ein Mann. Ein paar verfängliche Fotos wollte mein Boss von seinem Geschäftsfreund. Er hatte große Bedenken, wie du überhaupt reagierst. Im Domizil der drei Leute standen allerdings die drei Betten immer noch nebeneinander. Auch Bernd war jetzt soweit und spritzte ihr seine Sahne ins Gesicht.Natürlich stieg bei ihm die Erregung beinahe bis zur Unerträglichkeit. Plötzlich hatte ich sie auf meinem Schoß und meine Hände an ihren Schenkeln. Ich war so verblüfft, dass ich gar nichts mehr sagen konnte. Sie stieg in ihre zivile Dienstkleidung. Stell den Kasten wieder ab. Ich spürte, sie war von dem Mann noch wie aufgezogen und mich brachte sie damit ganz schnell zum lang ersehnten Höhepunkt. Ich glaube, sie lag nach meinem letzten Höhepunkt noch auf meinem Bauch, als ich bereits einschlief. Sie umschlang mich, als wollte sie meinen Kopf nicht wieder weglassen. Der Keller, in den sie mich gesperrt hatte, war ziemlich kalt. Er saß am Kopfende des Betts und ließ sich von seiner Latexmuschi verwöhnen. Wie der Mann es mit mir tat, das öffnete eigentlich sofort alle Tore führ ihn. Er dauerte nicht lange, bis uns beiden die Luft ausblieb.Ohne Umstände stieg sie direkt neben ihm aus ihren Sachen.Diesmal lag ich auf dem Rücken, als er mir mit dem T-Shirt gleich das Oberteil mit bis an den Hals schob. Ich kannte meinen Freund nun schon fast 30 Jahre, er ist mit Sicherheit kein Crossdresser, aber sehr neugierig und experementierfreudig. Es war ein merkwürdiges Bild. Bald begann es an den Innenseiten der Schenkel zu brennen und im Leib brodelte es nur so. Ihre Haut fühlte sich so gut an und er hatte den süßlichen Geruch ihres Parfums in der Nase. Seine Hand legte sich nun ganz über meine Scham und mir kam es vor, als wollte er versuchen, das Feuer zwischen meinen Beinen mit seiner kalten Hand zu löschen. Draußen tobte das Gewitter immer mehr und die Blitze erhellten immer mal wieder den Raum. Ein paar mal bleibt er auch stehen und küsst mich innig. Sandra wisperte an meinem Ohr: Möchtest du sie vögeln? Ich würde liebend gern zusehen, wie du es ihr machst. Er ließ sich in der Szene von einer fremden Frau seinen Schwanz ablecken. Ich beobachtete das Treiben um mich herum und beschloss mich noch ein wenig auszuruhen. Wo sich die Schenkel trafen, hatte ich allerdings nichts mehr zu suchen. Klatschnass war ich fast überall und zwischen den Beinen wurde ich es nun auch.Die Spezialistengruppe in Sibirien war schockiert, als die erste überschlägliche Berechnung der Energie vorlag, die notwendig war, um die Flugbahn des Kometen zu verändern. Ich konnte es gar nicht glauben, dass die beiden tollen Rundungen darunter so ganz ohne Stütze stehen konnten. Ich spürte, wie sein Griff um meine Beine immer fester wurde und im nächsten Moment spritzte er mir seine Sahne in den Rachen. Da war es auch mit meiner Beherrschung vorbei. Er war sich nicht ganz sicher, ob es zwei oder gar drei Finger waren, die sie verschwinden ließ und genüsslich dazu stöhnte. Sie spürte, wie ihr Körper regelrecht nach mehr bettelte. Die Baronin setzte ihre Vögelei routiniert fort und auch die beiden Frauen kamen wieder in Bewegung. Immer lauter stöhnte sie und immer fester presste sie sich gegen mein Gesicht. Der Kuss, den er mir dann gab, war fordernd und voller Lust. Ich konnte sehen wie ihre Zungen miteinander spielten und mir rann der Schweiß schon über die Stirn. Ich will dich jetzt ganz tief spüren und richtig genommen werden.Folge 13. Viel besser, als ich es je kennen gelernt hatte, zeigte sie mir ihre französischen Künste. Pfeifend sog Nadine die Luft ein. Rasch gewöhnte ich mich allerdings an die vorzügliche Bedienung, als man merkte, dass es Bastian nicht aufs Geld ankam.Vier Jahre waren wir inzwischen schon zusammen und über ein Jahr lebten wir auch miteinander in meiner hübschen kleinen Wohnung – ohne Trauschein allerdings. Dazu knetete er verdammt gekonnt meine Brüste und zog immer wieder die Brustwarzen in die Länge. Ich freute mich wahnsinnig auf Frankreich.Susan schämte sich ein bisschen, als sie den Hörer viel sagend rasch durch ihre Pospalte strich. Endlich kniete sich die schöne Frau, visierte an und füllte sich in einem Zuge mit dem herrlichen Angebot aus. Das war dann auch zu viel für Marco. Ich selbst sorgte behutsam dafür, dass nun Sandra unser aller Aufmerksamkeit zuteil wurde. Diesmal musste ich mich hinten allein behelfen. Ich habe es auf den ersten Blick gesehen. Ich hatte in der Bildermappe meiner Frau eine Nacktskizze von Silke Haferkorn gefunden. Ich verstaute schnell die Einkäufe und ließ mich dann das Halsband anlegen.